Gymnasium Dörpen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Cinéfête Papenburg

Die Französischschülerinnen und -schüler der Jahrgänge 7 und 10 sind am Mittwoch, dem 29.01.2020, zur Cinéfête nach Papenburg gefahren, um einen französischen Kinofilm in Originalfassung zu sehen. Das französische Kinofestival, welches vom Institut français, der Volkshochschule und den Kinos vor Ort organisiert wird, fand in diesem Jahr zum 20. Mal statt.

Beim diesjährige Film „C’est quoi cette famille“ handelt es sich um eine turbulente Komödie zum Thema Patchworkfamilie. Aufgrund ihrer Unzufriedenheit mit dem ständigen Ortswechsel nehmen die Kinder der acht Elternteile die Sache selbst in die Hand und zwingen ihre Eltern zum regelmäßigen Wohnungswechsel, indem sie in eine gemeinsame Wohnung ziehen.

Die Schüler fanden den Film sehr gut und bezeichneten ihn als lustig und leichtverständlich. Auf landeskundlicher Ebene ermöglichte der Film Einblicke in den Alltag französischer Jugendlicher und vermittelte visuelle Eindrücke aus den Lebensbereichen „Wohnen“ und „Schule“ in Frankreich.

Ein witziger, kurzweiliger Film, der auf den zweiten Blick aber auch nachdenklich stimmt und das Thema „Besuchsregelung nach Trennung“ in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Insgesamt kamen sowohl die begleitenden Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler zu dem Fazit: Dies war eine überaus gelungene Exkursion!

 

Cinefete 2020 1

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Dörpen bei der Cinéfête

 

Bericht und Bild: Frau Triller-Bölscher