Hidden Codes: Ein Mobile Game zum Thema “Radikalisierung im Netz”

Unter der Leitung von Herrn Tranel und Herrn N. Kuhlmann machten sich die Schüler im Projekt „Hidden Codes“ auf die Suche nach radikalen Medien, Symbolen und Ideologien im Internet.

Herr Tranel hatte dieses Projekt ins Leben gerufen, da er sich um die Sicherheit der Jugend vor Radikalismus sorgt und möchte, dass sich die Schüler mit der Ideologie hinter der heutzutage fast überall anzutreffenden Symbolik auseinandersetzen.

Bei dem Projekt sahen die Schüler mithilfe eines Szenarios auf der Website „Hidden Codes“, wie schnell und unauffällig die Radikalisierung passieren kann.

Während des Projekts wurden die Schüler zeitweise in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe beschäftigte sich mit „Hass im Netz“. Dieser Hass wurde von der Gruppe in die vier Untergruppen Digitale Gewalt, Hassrede, Verhetzung und Propaganda eingeteilt. Währenddessen beschäftigte sich die zweite Gruppe mit „Symbolen und Codes der rechten Szene“. Sie taten dies, indem sie  im Internet nach verschiedenen Symbolen und Zahlenkombinationen und ihren Bedeutungen suchten.

Um ihre Ergebnisse beim Schulfest präsentieren zu können nutzen die Schüler ihr gesammeltes Wissen, um diese Themen für die Stellwände vorzubereiten.

Bericht und Bilder; Hendrik Stoker

Nach oben scrollen